Hilfe

Nachos

Wer hat eigentlich die Nachos erfunden?

Entgegen der allgemeinen Auffassung, dass die Nachos ein traditionelles mexikanisches Gericht seien, handelt es sich hierbei vielmehr um einen Snack der modernen Tex-Mex-Küche.

Obwohl es zahlreiche Varianten über die Erfindung der Nachos gibt, gilt die folgende Geschichte als relativ gesichert. Dies wohl auch durch den Umstand, dass diese als erste schriftliche Erwähnung des Snacks in Jane Traheys Kochbuch A Taste of Texas aus dem Jahre 1949 dokumentiert ist.

Laut den hier gemachten Angaben stammt das ursprüngliche Rezept aus dem mexikanischen Grenzort Piedras Negras, wo ein gewisser Ignacio Anaya als Kellner im lokalen Victory Club erstmals den Snack serviert haben soll.

Und die Geschichte der Erfindung der Nachos geht so: In besagtem Jahr soll eine Gruppe von Mitarbeitern der nahegelegenen Fort Duncan Air Base zum Essen den Club gekommen sein. Anaya war zu diesem Zeitpunkt allerdings alleine in dem Club und musste ohne Koch improvisieren. Das Ergebnis der in der Küche vorhandenen Lebensmittel: käseüberbackene Tostadas (dt. frittierte Tortillas) mit Jalapeño-Streifen.

Das war die Urversion des Gerichts. Einige Zeit später nahm der Clubbesitzer dieses neue Gericht auf die Speisekarte und nannte es „Nacho's Especiales“. Es handelt sich bei Nachos nicht um ein Gericht der traditionellen mexikanischen Küche, sondern es wird allgemein zur modernen Tex-Mex-Küche gezählt.

 

Kennen Sie schon unsere Highlights?